Er ist in aller Munde, der Whisky (oft auch Whiskey geschrieben). Auch wir erhalten immer wieder Anfragen, ob wir in unserem schönen, neuen Ladengeschäft nicht ein Whisky Tasting in Freiburg Veranstalten wollen. Auch Gin und Rum wird immer wieder angefragt. Deshalb haben wir uns entschlossen im Jahr 2020 ein solches Whisky / Whiskey Tasting anzubieten, uns scheint in Freiburg ist noch Platz für ein weiteres Tasting.

 

Whiskey / Whisky Tasting

Whiskey / Whisky Tasting

Mit welchen Whiskys fängt man überhaupt an?
Die gute Nachricht zuerst, Sie können nichts falsch machen. Die Geschmäcker sind so unterschiedlich, dass es keine genaue Anleitung gibt, mit welchem Whiskey Sie anfangen müssen. Einige Kriterien, die natürlich auch bei unserem Tasting in Freiburg beachtet werden, sind dann aber doch gegeben: Ist der Whisky rauchig oder nicht? Wie hoch ist der Alkoholgehalt? Wie teuer sollte die „Einsteiger“-Flasche sein?

Wie verkostet man Whiskey eigentlich?
Wie probiert man einen hochwertigen Single Malt Whisky denn richtig? Lernen Sie hier alles für das Whisky-Tasting: Welches ist das passende Glas? Wie ist das richtige Ambiente? Wie verdünne ich den Whisky am Besten?

Herstellung?
Auch nicht uninteressant, woher kommt der Whiskey überhaupt und wie wird er hergestellt? Wie sieht eine Brennerei eigentlich von Innen aus? Welche Schritte durchläuft der Whisky? Wozu gibt es unterschiedliche Fässer? All diese Fragen werden wir im Tasting in Freiburg natürlich beantworten.

Welche Whiskysorten gibt es?
Die Variationen die es gibt sind vielseitig. Die unterschiedliche Schreibweise zum Beispiel wird Ihnen schon aufgefallen sein. Wir haben in unseren Texten hier immer Mal zwischen der einen und der anderen gewechselt. Traditionell findet sich der Ursprung in Schottland & Irland. Die beiden Länder sind sich hier noch nicht einig. Mit der Auswanderungswelle der Europäer verteilte sich der Whisky aber immer weiter. Bekannt aus den USA ist der Bourbon Whiskey zum Beispiel. Aber auch Indische oder Japanische Whiskys sind mittlerweile bekannt.

Unterschiedlichste Whiskys

Unterschiedlichste Whiskys

Zutaten?
Die erste Zutat für Whiskey ist Getreide. Je nach Herstellungsland unterscheidet sich natürlich die verwendete Getreide-Art. Hier wird oft die heimische Art verwendet. In Irland wird deshalb zum Beispiel meist Gerste verwendet. In den USA hingegen ein großer Anteil Mais. Mischungen sind ebenfalls üblich. Wichtig ist jedoch immer der Stärke Anteil, da dieser für die Gärüng und somit für den Alkoholanteil sorgt!

Reifung?
Nach dem Brennvorgang, ist der frische Whisky noch nicht so wie wir ihn kennen. Er muss erst noch eine Weile in Fässern reifen. Hier verwendet man in der Regel Eichenfässer. Andere Holzarten werden nur selten verwendet. Gerne werden Sherry oder Weinfässer verwendet. Die Reifezeit beträgt in der Regel mindestens 2 Jahre in den USA, in Europa 3 Jahre. Die meisten Single Malts lagern aber mindestens 10 Jahre oder länger.

Reifung Whiskey in Fässern

Reifung Whiskey in Fässern

Nun haben Sie schon einen guten Einblick bekommen was die wichtigsten Dinge sind, die es beim Thema Whisky / Whiskey zu beachten gilt. Aber, es ist trotzdem nur ein kleiner Ausschnitt, denn so unterschiedlich die Länder. So unterschiedlich der Whiskey. Selbst wenn die Grundzutaten die selben sind. Ist durch die regionalen Unterschiede der Zutaten, Reifung, Fässer und Holzarten kein Whiskey mit dem anderen vergleichbar. Wir freuen uns Ihnen diese Welt bei unserem Tasting in Freiburg noch näher bringen zu dürfen!

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann schreiben Sie uns doch eine kurze Email über unser Kontaktformular, so dass wir Sie vormerken können sobald die Termine feststehen.

Kategorien: event